• Bestattung Gerobel

Der Tag am Friedhof

Menschen die ein christliches Weihnachtsfest feiern, kennen dieses behagliche Gefühl von Aufregung, Vorfreude, und dem Ausblick für alles Schöne und Gute auf dieser Welt. Doch meistens gerät dies bereits am ersten Tag nach Weihnachten wieder in Vergessenheit. Wir denken dann schon an den bevorstehenden Jahreswechsel und wo man Sylvester am besten feiern kann. Spätestens nach den „Heiligen Drei Königen“ gehen wir wieder unserem gewohnten Alltag nach.

Viele Menschen heute sind alleinstehend und nicht unglücklich damit. Sie sind nicht unfreundlich aber auch nicht aufdringlich und am liebsten verbringen sie ihre Freizeit alleine in der Natur. Überschwängliche Emotionen sind modernen Menschen genauso fremd wie unnötige Konversationen über Belangloses.


Diese Geschichte beginnt vor einem Jahr, kurz vor Weihnachten. Überall drängte sich wieder der weihnachtliche Konsum und Kaufrausch auf. Allerorts herrschte ausgelassene Stimmung und der Alkoholkonsum an den Punschständen mehrte sich. Wo nur kann man bei all diesem Trubel nur seine Ruhe haben? So zog ich mich warm an und lief zum nahe gelegenen Friedhof, der richtige Platz um Ruhe zu finden.

Ich ging an eingeschneiten Gräbern vorbei. Es war totenstill und selbst der Wind verstummte in dieser so fabelhaften andächtigen Welt. Plötzlich blieb ich an einem Grab stehen, dessen Stein eine ungewöhnliche Form hatte. Es handelte sich dabei um ein relativ neues Grab. Allem Zufall nach war dieser hier begrabene Mensch am Heiligen Abend geboren und ist seltsamerweise auch am Heiligen Abend verstorben. Ich starrte auf das Grabmal und plötzlich erfasste mich eine unbehagliche Gefühlswelle, die durch meinen Körper strömte. Eine dicke Träne drückte sich aus meinem Auge und mich überkam ein warmes Gefühl der Anteilnahme diesem Verstorbenen gegenüber. Ganz unbeholfen und fast schon peinlich berührt eilte ich weiter, mit dem Ziel den Friedhof schnellen Schrittes zu verlassen. In der Hoffnung, dass mich niemand Bekannter, oder gar Angehörige dieses verstorbenen Menschen, bei meinem Gefühlsausbruch ertappten, beendete ich meinen Ausflug auf den Friedhof.


Am nächsten Tag erwachte ich ganz normal, wie an jedem anderen Tag, so meinte ich zunächst. Irgendetwas fühlte sich im Laufe des Tages so an, wie wenn ich jemanden erwarten würde. In der Arbeit fragten mich Kollegen ob es mir geht, ich hätte so ein herzliches Strahlen in den Augen. Alle Menschen, denen ich begegnete, lächelten mich an und wünschten mir fröhliche Weihnachten. Keine Ahnung warum, aber irgendwie ging es mir an diesem Tag nach meinem Friedhofbesuch, so richtig gut.


Was war mit mir geschehen? Ich freute mich über die kleinen Dinge im Leben, selbst das grausige und nasskalte Wetter konnte meinem Wohlbefinden nichts anhaben. Weihnachten ging ich zur Christmette und nahm Einladungen von Freunden von Herzen aus gerne an. Zum ersten Mal erlebte ich Weihnachten wirklich als eine Zeit der Glückselig- und Besinnlichkeit, was mir nicht nur momentan bewusst war, sondern auch danach in guter Erinnerung blieb und meine Einstellung zum jährlichen Weihnachtsfest revolutionierte.


Aber es hatte sich Vieles mehr dadurch verändert. Ich nahm meine Umgebung viel bewusster wahr und hatte immer wieder das Bedürfnis auf andere Menschen einzugehen und bei Bedarf ihnen zu helfen, was auch mir und meiner Glückseligkeit geholfen hat. So war ich nie wieder alleine, ganz gleich wo ich mich befunden habe und hatte keine Angst vor dem was kommen werde. Denn ich wusste seit diesem Tag am Friedhof, dass es etwas zwischen Himmel und Erde gibt, dass uns alle miteinander verbindet und all das zu etwas ganz Besonderem macht.

Standorte der Bestattung Gerobel

Bestattung Gerobel Wiener Neustadt

Neuklosterplatz 2/10
2700 Wiener Neustadt

 

Telefon: +43 2622 27 760

Bestattung Gerobel Pfaffstätten

Emil Kögler Gasse 16
2511 Pfaffstätten

 

Telefon: +43 664 882 674 26

Bestattung Gerobel Baden

Friedhofstraße 4 / Top1
2500 Baden

 

Telefon: +43 664 882 674 26

Zentrale:

Bestattung Gerobel KG

Neuklosterplatz 2/10
2700 Wiener Neustadt

 

24 Stunden-Hotline: +43 664 882 674 26
E-Mail: info@bestattung-gerobel.at

  • Facebook - White Circle
  • Google+ Bestattung Gerobel